Sonntag, 20. Dezember 2015

Spekulatius-Cupcakes mit Vanille-Zimt-Topping ( Sponsored Post)

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit und die Geschenke wandern unter den Weihnachtsbaum. Wie ist es bei euch, seid ihr fertig mit dem Geschenke einkaufen, basteln, malen, einpacken? Oder müsst ihr euch nochmal ins Getümmel stürzen? Ich habe zwar alle Geschenke besorgt, diese warten aber noch darauf, hübsch eingepackt zu werden. Und auch sonst, sind noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Zum Beispiel muss ich noch die Wohnung auf Vordermann bringen, das Weihnachtsessen vorbereiten und ein paar Dinge einkaufen. Also, ausruhen darf ich leider noch nicht. Aber ich freue mich jetzt schon sehr auf die Feiertage. 

Heute versüße ich euch das Warten noch einmal mit einem weihnachtlichen Rezept. Ich darf nämlich das 20. Türchen des Food Blogger Adventskalenders für euch öffnen. Vielen Dank an dieser Stelle an die liebe Antonella von Antonellas Backblog, die dieses Event ins Leben gerufen hat. Es ist so schön ein Teil davon zu sein. In den letzten 19 Tagen gab es so viele tolle Rezepte von so vielen tollen Bloggern, ich bin total begeistert und habe bereits die eine und andere Idee für mich mitnehmen können. <3


Falls ihr jetzt neu dazu gekommen seid, habe ich hier nochmal alle Informationen im Überblick. Jeden Tag, bis einschließlich 24. Dezember gibt es ein Rezept und manchmal verbirgt sich hinter den Türen auch ein Geschenk. Bei Facebook gibt es eine offizielle Seite, besucht uns gerne und verpasst keinen Beitrag: Food Blogger Adventskalender. Wir freuen uns auf euch!


Hier habe ich alle Blogs für euch aufgelistet, klickt euch durch und lasst euch inspirieren. :-)

1.   Antonia von Antonellas Backblog
2.   Sarah von Sarahs Krisenherd
3.   Marc von Bake to the Roots
4.   Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen
5.   Sandy von Sasibella
6.   Kevin von Law of Baking
7.   Da gab es eine Weihnachtstorte von mir: Schoko-Orangen-Spekulatius-Torte (3D-Motivtorte)
8.   Sandra von Hase im Glück
9.   Lixie Pott von Photolixieous 
10. Ina von Ina isst
11. Isabell von baking & more 
12. Nasti von Lirum Larum Löffelstiel
13. Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen
14. Natascha von Das Küchengeflüster
15. Jenni von Friede Freude & Eierkuchen
16. Emma von Emmas Lieblingsstücke
17. Desi von Brutzelmania
18. Kevin von  Law of Baking
19. Katharina von Miss Blueberrymuffin
20. Das ist heute und ihr seid bei mir :-)
21. Nina von Lady Applepie
22. Isabell von baking & more
23. Sandra von Sandras Tortenträumereien
24. Jana von NOM NOMS treats of life


Gestern gab es bei der lieben Katharina (Miss Blueberrymuffin) ein so geniales Rezept für Spekulatius-Icecream-Sandwiches, aber das habt ihr sicher schon gesehen, oder? Wenn nicht, müsst ihr das unbedingt noch nachholen.
Heute erwartet euch bei mir das Rezept für leckere Spekulatius-Cupcakes mit einem Vanille-Zimt-Topping. Außerdem habe ich passend dazu ein schönes Geschenk.


Die Zutaten:

für die Cupakes (12 Stück):

100 g weiche Butter
50 g Zucker (braun)
50 g Zucker (weiß)
eine Prise Salz
ein paar Tropfen Vanilleextrakt
3 Eier
75 ml Milch
40 g Haferflocken (fein)
65 g gemahlene Mandeln
2 TL Spekulatiusgewürz
1 TL Zimt
185 g Mehl
1,5 TL Backpulver
50 g gehackte Zartbitterschokolade

für das Topping:

100 g weiße Schokolade
250 g Mascarpone
125 g Quark (Magerstufe)
Mark einer Vanilleschote
ca. 1 TL Zimt 



Außerdem braucht ihr:

ein Muffinblech
 12 Muffinförmchen
etwas goldene Puderfarbe
goldene Zuckerperlen
ein Spritzbeutel mit offener Sterntülle

Die Hälfte der Zutaten reicht für ca. 30 Mini-Cupcakes. Diese hübschen Papierförmchen gibt es zum Beispiel hier: Torten Boutique.


Den Backofen auf 175°C (Ober-Unterhitze) vorheizen und das Muffinblech mit den Papierförmchen auskleiden.

Die Butter mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen. Hier können auch schon das Salz und der Vanilleextrakt hinzugegeben werden. Nach und nach die Eier unterrühren. Die Milch, Haferflocken und Mandeln hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Spekulatiusgewürz und dem Zimt mischen und zusammen mit der gehackten Schokolade unter die Masse heben.

Die Förmchen nun zu 3/4 mit Teig füllen und auf der mittleren Schiene des Backofens für ca. 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe). Auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Für das Topping die weiße Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mascarpone, Quark, Vanilleextrakt, Mark der Vanilleschote und Zimt miteinander verrühren. Die geschmolzene Schokolade hinzufügen und unterrühren. 

Nun könnt ihr mit Hilfe eines Spritzbeutels die Cupcakes mit kleinen Tannenbäumen versehen. Hierfür eignet sich am Besten eine große, offene Sterntülle. Sollte die Creme noch nicht fest genug sein, stellt sie kurz in den Kühlschrank.


Zum Schluss könnt ihr nun noch eure Weihnachtsbäumchen etwas schmücken. Ich habe goldene Puderfarbe über das Topping gestreut und ein paar goldene Zuckerperlen darauf verteilt. 

Verlosung

Und auch heute habe ich wieder ein hübsches Geschenk für euch. Passend zu meinen Cupcakes gibt es das Buch "Cupcake Deko LAB" zu gewinnen. Das Buch wurde mir vom Verlag Edition Michael Fischer (EMF-Verlag) zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür, ich freue mich sehr darüber. Schaut auch unbedingt mal auf der Facebook-Seite von Edition Michael Fischer vorbei (klick), dort gibt es momentan jeden Tag ein Buch zu gewinnen. 

Cupcake-Deko-Lab

(Hier könnt ihr einen Blick ins Buch werfen: Blick ins Buch.)

Beantwortet mir einfach folgende Frage in den Kommentaren und schon seid ihr dabei:

Was ist euer liebstes Gebäck?

Teilnahmebedingungen:
  • Teilnehmen kann jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Teilnehmer, die unter 18 Jahre alt sind, brauchen die Zustimmung ihrer Eltern.
  • Zu gewinnen gibt es das oben genannte Buch "Cupcake Deko LAB".
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Das Gewinnspiel beginnt am 20.12.15 und endet am 27.12.2015 um 23.59 Uhr.
  • Alle Teilnehmer kommen in einen Lostopf und der/die Gewinner/in werden nach dem 27.12.2015 entweder von einer kleinen Glücksfee oder per Zufallsgenerator gezogen. Dies werde ich von der Anzahl der Teilnehmer abhängig machen und spontan entscheiden.
  • Anonyme Teilnehmer können nicht berücksichtigt werden. Bitte gebt einen Namen an (den ihr öffentlich zeigen wollt) und eine Kontaktmöglichkeit (vorzugsweise E-Mail-Kontakt). Den/die Gewinner/in werde ich dann per Mail und hier unter diesem Beitrag bekannt geben. Wollt ihr eure Mailadresse nicht öffentlich bekannt geben, schaut bitte ab dem 28.12.2015 nach, ob ihr gewonnen habt und meldet euch im Falle eines Gewinnes bei mir: blog(at)helllilablassblau.de.
  • Der Versand des Gewinnes erfolgt nach dem 28.12.2015. Dafür benötige ich die Adresse des Gewinners/der Gewinnerin, die Daten werden selbstverständlich nur für die Zusendung des Gewinnes verwendet und von mir nicht gespeichert oder weitergegeben.
  • Sollte ich 5 Tage nach Bekanntgabe des Gewinners/der Gewinnerin keine Daten erhalten, wird neu gelost.
  • Ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen.
  • Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiert ihr automatisch die Teilnahmebedingungen.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Pinterest etc.
Ich freue mich schon sehr auf eure Kommentare und drücke allen ganz fest die Daumen! 

Schaut morgen unbedingt bei Lady Applepie vorbei, dort geht es weiter mit dem nächsten tollen Rezept.

Habt einen wunderschönen 4. Advent und ein tolles Weihnachtsfest. Genießt die Zeit mit euren Liebsten! <3










PS: 
Liebe Nina, Gewinnerin der Verlosung vom 7. Dezember (klick), du hast das Tala-Backset gewonnen. Bitte melde dich bis morgen bei mir (blog(at)helllilablassblau.de) und teile mir deine Adresse mit. Ich würde doch so gerne dein Paket losschicken. Solltest du dich nicht melden muss das Los neu entscheiden. 

Nachtrag am 29.12.2015
Auslosung

Bitte entschuldigt, dass ich es gestern nicht mehr geschafft habe, die Gewinnerin bekannt zu geben. Das hole ich heute aber ganz schnell nach. :-) Meine Tochter durfte wieder Glücksfee spielen und hat dich aus dem Topf gezogen, liebe

Chani


Bitte teile mir deine Adresse per E-Mail mit, dann schicke ich dir das tolle Buch zu. :-)

Alle anderen, seid nicht traurig, bestimmt wird es bald wieder was zu gewinnen geben. :-) Vielen Dank an euch alle, für eure lieben Kommentare. <3

Ich wünsche euch eine schöne Woche im alten Jahr!


Weitere Posts

Jetzt sind wir mittendrin, in der Vorweihnachtszeit. Es kommt mir immer so vor, als hätte ich die Weihnachtskisten gerade erst wieder weggepackt, geht es euch auch so?
Ich mag es sehr, wenn überall die Fenster so hell leuchten und alles so hübsch geschmückt ist. Auch wenn die Zeit irgendwie nicht ganz stressfrei ist, freue ich mich jedes Jahr wieder aufs Neue, wenn unsere Töchter morgens hibbelig vor ihren Adventskalendern stehen und es nicht abwarten können, sie zu öffnen. Ich selbst habe eigentlich nie einen Adventskalender, deswegen freue ich mich umso mehr, dass ich dieses Jahr bei dem tollen Food Blogger Adventskalender mitwirken kann und nun das 7. Türchen für euch öffnen werde.


Insgesamt machen 20 tolle Food Blogger bei dem Adventskalender mit. Bis zum 24.12.15 gibt es täglich ein Rezept und ab und an warten auch großartige Dinge darauf, an einige von euch verschenkt zu werden. Wir freuen uns, wenn ihr mitmacht. Damit ihr auch keinen Beitrag verpasst, besucht uns auf der Facebook-Seite: Food Blogger Adventskalender.


Bestimmt habt ihr schon die letzten 6 Türchen gesehen, falls nicht, dann hüpft schnell nochmal hin, dort warten bereits tolle Weihnachtsinspirationen auf euch. Gestern gab es zum Beispiel einen weihnachtlichen Karotten- und Kürbiskernkuchen sowie einen Gutschein von "Keksliebe" auf dem Blog von Kevin (Law of Baking). Für einen besseren Überblick liste ich euch alle Blogger hier nochmal auf:

1.   Antonia von Antonellas Backblog
2.   Sarah von Sarahs Krisenherd
3.   Marc von Bake to the Roots
4.   Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen
5.   Sandy von Sasibella
6.   Kevin von Law of Baking
7.   Das ist heute und ihr seid bei mir :-)
8.   Sandra von Hase im Glück
9.   Lixie Pott von Photolixieous 
10. Ina von Ina isst
11. Isabell von baking & more 
12. Nasti von Lirum Larum Löffelstiel
13. Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen
14. Natascha von Das Küchengeflüster
15. Antonia von Antonellas Backblog
16. Emma von Emmas Lieblingsstücke
17. Desi von Brutzelmania
18. Kevin von  Law of Baking
19. Katharina von Miss Blueberrymuffin
20. Da dürft ihr wieder zu mir kommen :-)
21. Nina von Lady Applepie
22. Isabell von baking & more
23. Sandra von Sandras Tortenträumereien
24. Jana von NOM NOMS treats of life

Bei mir erwartet euch heute das Rezept für eine leckere Schoko-Orangen-Torte gefüllt mit einer Spekulatiuscreme, ein 3D-Weihnachtsbaum-Tutorial und ein kleines Geschenk. Seid ihr neugierig? Dann lest schnell weiter.


Die Dekoration (Engel, Geschenkpäckchen und der Stern auf dem Weihnachtsbaum) könnt ihr schon einige Tage früher vorbereiten, da diese noch trocknen müssen. Außerdem könnt ihr euch bei der Fertigstellung der Torte dann ganz auf die Enddekoration konzentrieren. Das Tutorial für die Figuren zeige ich euch gleich, zuerst geht es nun los mit dem Rezept. Für die Torte solltet ihr ca. 2 bis 3 Tage einplanen. Am 1. Tag beginnt ihr mit dem Backen. Für die Torte braucht ihr 4 Böden. Hier kommt zuerst einmal die Gesamtzutatenliste für den Teig:

400 g Zucker
8 Eier
etwas Vanilleextrakt
4 TL Zimt
400 ml Öl (geschmacksneutral)
400 ml Orangensaft (ca. 6-7 mittelgroße Orangen)
100 g Backkakao 
ca. 40 ml Milch
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver

Die ersten beiden Böden habe ich im 20er Backrahmen und 2 Böden im 18er Backrahmen gebacken. Die Böden werden später an den Rändern geschnitten, mit den Resten könnt ihr die Spitze des Baumes formen. So bleibt am Ende nicht so viel Kuchen übrig, ist aber etwas kniffliger. Einfacher ist es, noch einen kleinen Boden zu backen und diesen dann für die Baumspitze zu verwenden. Die Kuchenreste könnten einfach so vernascht werden oder ihr macht die passenden Cake Pops zur Torte.

Zuerst heizt ihr euren Backofen auf 160°C (Ober-Unterhitze) vor und schlagt zwei Backrahmen (oder Springformen) in Backpapier ein. Ihr könnt immer zwei Böden auf einem Blech backen.

200 g Zucker und 4 Eier in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen, so lange, bis die Masse hellcremig ist und sich mindestens verdoppelt hat. Zwischendurch können ein paar Tropfen Vanilleextrakt und 2 TL Zimt hinzugefügt werden. 50 g Backkakao mit etwas Milch anrühren und zusammen mit 200 ml Öl und 200 ml Orangensaft unterrühren. 250 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver über den Teig sieben und unterheben. 

Den Teig nun in zwei Hälften teilen und in die beiden vorbereiteten Backrahmen (bzw. Springformen) füllen. Im Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Nach dem Backen ca. 5 Minuten in der Form, danach auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. 

Den Vorgang nochmals wiederholen und die nächsten beiden Böden in den 18er Backrahmen (bzw. Springformen) backen. Solltet ihr euch für noch einen Boden entscheiden, passt die Zutatenmenge für einen Boden an und backt ihn in der 18er Backform. 

Die Böden in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank lagern.


An Tag 1 stellt ihr auch noch die Zartbitterganache her, damit wird die Torte später eingestrichen und fondanttauglich gemacht. Das Rezept für die Ganache findet ihr hier (klick). Für die Torte habe ich die Zartbitterganache mit etwas Zimt aromatisiert. Über Nacht bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Am zweiten Tag geht es weiter mit der Spekulatiuscreme. Hierfür braucht ihr:

450 g Gewürz-Spekulatius
195 g weiche Butter
2 TL Zimt
2 TL Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
75 ml Kokosnussmilch
2 EL Honig

außerdem braucht ihr für die Böden später noch etwas Orangensaft

Die Gewürzspekulatius in einen Mixer geben und zu feinen Krümeln verarbeiten. Die weiche Butter, Zimt, Spekulatiusgewürz, Salz, Kokosnussmilch und Honig hinzufügen und alles gut miteinander vermischen.

Die Spekulatiuscreme eignet sich auch super zum verschenken. Einfach in ein Glas füllen, schmeckt lecker als süßer Brotaufstrich oder einfach so zum Löffeln. :-)


Jetzt geht es los mit dem Stapeln der Torte. Zuerst teilt die Böden jeweils einmal waagerecht. Legt euch die Kuchenteile nun schon mal aufeinander und schaut, wie es am Besten passen könnte. Die Ränder der Böden so abschneiden, dass ein Kegel entsteht. 

Damit ihr die Torte später  noch bewegen könnt, benutzt am Besten ein Stück Kapa-Platte (diese kaufe ich immer bei uns im Handwerkermarkt), schneidet diese in der Größe des untersten Bodens aus. Den Boden mit etwas Ganache darauf befestigen. 

Jeder Boden wird mit 2-3 Esslöffeln Orangensaft getränkt, etwas Spekulatiuscreme darauf verteilen und den nächsten Boden auflegen. Nach dem Füllen die Torte für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt werden lassen. Die Torte auf ein Backblech stellen und mit einem Messer vorsichtig in Form schneiden. Danach die erste Schicht Ganache auftragen und wieder für mindestens 15 Min. kühlen. Die nächste Schicht Ganache auftragen und so weiter verfahren, bis euch das Ergebnis gefällt. 


Zum Einschlagen der Torte habe ich ca. 1200 g weißen Fondant mit etwas Bäckerstärke ausgerollt und über die Torte gelegt. Vorsichtig von oben nach unten glatt streichen und die Reste mit einem Marzipanmesser abschneiden. 

Außerdem habe ich ein quadratisches Cakeboard mit Fondant ausgelegt. Hierfür einfach wieder den Fondant ausrollen, auf das Cakeboard legen und die Ränder abschneiden. Den Rand habe ich mit einem goldenen Band verziert und die Oberfläche mit Sternen versehen. Dafür verschieden große Stern-Ausstecher leicht in den Fondant drücken. (Das Cakeboard könnt ihr auch an Tag 1 vorbereiten, dann kann der Fondant schon etwas antrocknen.)


Puh, das sind ziemlich viele Informationen. :-) Weiter geht es jetzt mit der Dekoration:

Etwas weißen Modellierfondant (wie dieser hergestellt wird könnt ihr hier nachlesen: klick) dick ausrollen und mit einem Ausstecher den Stern ausschneiden. Einen Zahnstocher mit etwas Zuckerkleber (Rezept hier: klick) in dem Stern befestigen. 
Für die Geschenkpäckchen etwas Fondant zuerst zu einer Kugel rollen, dann mit zwei Tortenglättern in Form drücken. 
Für den Perlenschmuck am Weihnachtsbaum habe ich eine Silikonform benutzt. Diese vorher mit Bäckerstärke bestäuben, etwas Fondant mit Hilfe eines Ausrollstabes hinein drücken und mit einem Marzipanmesser die Überstände abschneiden. Die Perlen vorsichtig aus der Form lösen. Die Perlen können natürlich auch mit der Hand gerollt werden, das dauert dann nur etwas länger. 

Für die Baumdekoration noch ein paar Sterne in verschiedenen Größen ausstechen. Die dickeren Perlen, der große und die kleinen Sterne, sowie die Geschenkpäckchen werden in gold angemalt. Hiefür etwas Farbpulver mit Alkohol vermischen, mit einem Pinsel auftragen und kurz trocknen lassen. (Ich habe hier ein goldenes Farbpulver von Sugarflair benutzt.)

Einige Sterne auf dem Cakeboard habe ich ebenfalls mit dem Farbpulver gold angemalt. Hierfür habe ich aber die Farbe nicht mit Alkohol vermischt, sondern mit einem trockenen Pinsel das Pulver aufgetupft.
Für den unteren Rand der Torte verschieden große Kugeln mit der Hand rollen und in eine Schüssel mit dem Farbpulver "Starlight Comet White" von Rainbow Dust geben, die Schüssel etwas schütteln, so dass die Kugeln mit dem Pulver bedeckt sind. Diese dann mit etwas Zuckerkleber am Tortenrand befestigen. Auch ein paar kleine Sterne habe ich mit dem Pulver bestäubt, außerdem auch die komplette Torte damit abgepinselt. Das hat das Ganze so schön glänzend und edel aussehen lassen.


Bevor wir nun endlich zum Gewinnspiel kommen, zeige ich euch noch wie die Engel modelliert werden.

Für einen Engel formt einen kleinen Kegel aus weißem Modellierfondant und eine hautfarbene Kugel. Ich benutze hierfür immer die Farbe "Iveroy" von Wilton. In den Kegel steckt ein Stück Zahnstocher, dort wird später der Kopf befestigt.
Für das Kleid einen Kreis ausstechen, diesen halbieren und zurecht schneiden (Bild 3). Mit einem Zahnstocher könnt ihr die Wellen des Kleides formen. Das Kleid mit etwas Zuckerkleber am Körper befestigen.
Für den Kragen einen kleinen Kreis ausstechen und kleine Zacken herausschneiden. Die Arme des Kleides habe ich wie auf Bild 3 geformt: Kleine Kegel und diese mit einem Ball-Tool etwas einkerben. Für die Hände kleine Kugeln formen, zu Tropfen rollen und mit Zuckerkleber an den Armen befestigen. Den Kragen, sowie der Abschluss des Kleides und die Arme habe ich auch mit goldenem Farbpulver bemalt.

Da die Engel ein Liedchen singen, den Mund sowie kleine Einkerbungen für die Augen mit einem Ball-Tool eindrücken. In den Mund habe ich mit einem Pinsel etwas rote Puderfarbe getupft. Für die Flügel mit einem Ausstecher Schmetterlinge ausschneiden und am Rücken der Engel befestigen. Die Haare sind aus gelbem Modellierfondant. Diesen zu dünnen Strängen rollen, entweder mit den Händen oder mit einer Modellierpresse und am Kopf ankleben. Kleine hellblaue Punkte in die Einkerbungen der Augen kleben und mit dem Ball-Toll platt drücken. Mit einem schwarzen Lebensmittelstift die Pupille und die Wimpern malen. Die Nase aus einem kleinen Stück Fondant rollen und ankleben.


Zum Dekorieren habe ich außerdem noch goldene und perlfarbene Zuckerperlen benutzt.


So, geschafft. :-) Findet ihr nicht auch, dass so eine Torte ganz wunderbar auf den Weihnachtstisch passt? Solltet ihr noch Fragen haben schreibt mir gerne eine Nachricht. Natürlich habe ich die Torte auch angeschnitten:


Verlosung
Wie versprochen versteckt sich hinter dem 7. Türchen auch ein kleines Überraschungspaket. Bei mir könnt ihr ein ganz bezauberndes Backset im Retrodesign von Tala gewinnen. <3


Das Gewinnpaket enthält: ein Icing-Set, ein Messbecher, ein Turntable und 1 Set Papierförmchen für Muffins.
Die Backartikel wurden mir von Mea Living zur Verfügung gestellt. Hierfür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. <3 Ich mag die Backartikel von Tala und freue mich sehr darüber, dass ich ein Set an euch verschenken darf.

Es ist ganz einfach, beantwortet mir folgende Frage in den Kommentaren und schon landet ihr im Lostopf:

Was steht auf eurer Weihnachtswunschliste ganz oben?

Teilnahmebedingungen:
  • Teilnehmen kann jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Teilnehmer, die unter 18 Jahre alt sind, brauchen die Zustimmung ihrer Eltern.
  • Zu gewinnen gibt es das oben genannte Backset von Tala.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Das Gewinnspiel beginnt am 07.12.15 und endet am 14.12.2015 um 23.59 Uhr.
  • Alle Teilnehmer kommen in einen Lostopf und der/die Gewinner/in werden nach dem 14.12.2015 entweder von einer kleinen Glücksfee oder per Zufallsgenerator gezogen. Dies werde ich von der Anzahl der Teilnehmer abhängig machen und spontan entscheiden.
  • Anonyme Teilnehmer können nicht berücksichtigt werden. Bitte gebt einen Namen an (den ihr öffentlich zeigen wollt) und eine Kontaktmöglichkeit (vorzugsweise E-Mail-Kontakt). Den/die Gewinner/in werde ich dann per Mail und hier unter diesem Beitrag bekannt geben. Wollt ihr eure Mailadresse nicht öffentlich bekannt geben, schaut bitte ab dem 15.12.2015 nach, ob ihr gewonnen habt und meldet euch im Falle eines Gewinnes bei mir: blog(at)helllilablassblau.de.
  • Der Versand des Gewinnes erfolgt nach dem 15.12.2015. Dafür benötige ich die Adresse des Gewinners/der Gewinnerin, die Daten werden selbstverständlich nur für die Zusendung des Gewinnes verwendet und von mir nicht gespeichert oder weitergegeben.
  • Sollte ich 5 Tage nach Bekanntgabe des Gewinners/der Gewinnerin keine Daten erhalten, wird neu gelost.
  • Ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen.
  • Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiert ihr automatisch die Teilnahmebedingungen.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Pinterest etc.
Ich freue mich auf eure Kommentare und drücke euch ganz fest die Daumen.

Seid ihr auch schon so gespannt, was sich morgen hinter dem 8. Türchen verbirgt? Schaut unbedingt bei der lieben Sandra von Hase im Glück vorbei. <3 

Ich wünsche euch eine schöne, ruhige und stressfreie Vorweihnachtszeit! <3



Nachtrag am 15.12.2015 
(Auslosung)

Es ist soweit, meine kleine Glücksfee hat die Gewinnerin gezogen. :-) Vielen Dank an euch alle die mitgemacht haben, so viele liebe Kommentare. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut. <3 Von 54 Kommentaren hat meine Tochter die Nr. 1 gezogen. Und das bist du, liebe

Nina


Schreib mir doch bitte eine E-Mail mit deiner Adresse an blog(at)helllilablassblau.de, dann schicke ich dir dein Paket zu. Ich freue mich sehr für dich! <3

Nachtrag 22.12.2015
Auslosung Nr. 2

Leider hat die Gewinnerin sich nicht bei mir gemeldet, deswegen wurde heute neu gelost.

Liebe Nina, da ich keine Mail-Adresse von dir habe konnte ich dir keine Nachricht zukommen lassen. Ich habe hier, bei Facebook und bei Instagram mehrfach einen Aufruf gestartet, es tut mir so leid. Du hast es wahrscheinlich einfach nicht gesehen? Ich habe meine Mail nochmal geprüft, auch den Spam-Ordner, da ist leider keine Nachricht von dir angekommen. 
Mittlerweile läuft schon das zweite Gewinnspiel, deswegen musste ich heute neu losen, damit das Paket endlich auf den Weg gehen kann. Dieses mal hat meine Glücksfee dich gezogen, liebe

Teresa


Ich hoffe sehr, du bekommst das nun mit und sendest mir deine Adresse per Mail (blog(at)helllilablassblau.de).