Sonntag, 29. März 2015

Ich backs mir - Kokostraum in Guglform zu Ostern

Endlich Frühling! Ich liebe diese Jahreszeit. Leider spielt das Wetter noch nicht so ganz mit, aber bestimmt wird auch das bald richtig schön ... ach was freu ich mich. Und nächste Woche ist es auch schon wieder soweit, der Osterhase hoppelt umher und verteilt fleißig seine Süßigkeiten.

Letztes Jahr habe ich zu Ostern die leckeren Mini-Mango-Törtchen gebacken, schaut mal hier und hier. Dieses Jahr habe ich mich für einen Kokostraum in Guglform entschieden. :-)


Die Zutaten:
(für eine 18er Guglform oder ca. 10-12 kleine Guglförmchen)

40 g Kokosraspel
180 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Speisestärke
1/4 TL Salz
2 Eier
80 g Zucker
100 ml Öl (geschmacksneutral)
4 EL saure Sahne
4 EL Kokossirup*

Für den Guss:
Kokossirup*
ca. 6 EL Puderzucker
evtl. Lebensmittelpastenfarbe

Dekoration:
Zuckerstreusel
Schokoladeneier oder Zuckereier

* Ich benutze den Sirup von MONIN
Wer eine nicht kinderfreie Variante möchte kann den Sirup auch durch Batida de Coco ersetzen.

Zuerst den Backofen auf 185°C (Ober-Unterhitze) vorheizen und eine 18er Guglform (oder die kleinen Guglförmchen) etwas einfetten. 

Nun das Mehl, Backpulver und die Speisestärke in eine Schüssel sieben, die Kokosraspel und das Salz hinzufügen und miteinander vermischen. 

Die Eier und den Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmschine schaumig rühren. Dann das Öl, den Sirup (oder Batida de Coco) und die saure Sahne hinzugeben. 

Die Mehlmischung zur Eiermasse geben und kurz unterrühren, nur so lange bis sich alles vermischt hat. 

Den Teig nun in die Guglform geben (die Form sollte zu drei Vierteln mit Teig gefüllt sein) und auf mittlerer Schiene ca. 30 bis 35 Minuten backen (Stäbchenprobe). (Achtung: Bei den kleinen Guglförmchen verkürzt sich die Backzeit etwas.) 

Nach dem Backen den Gugl auf ein Kuchengitter stürzen und komplett abkühlen lassen. 


Für den Guss den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben und nach und nach Kokossirup (oder Batida de Coco) unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nach Wunsch mit etwas Lebensmittelfarbe einfärben und über den Gugl gießen. 


Da an Ostern Schokolade natürlich nicht fehlen darf und es einfach auch schöner aussieht, habe ich den Guss noch mit ein paar Zuckerperlen bestreut und den Gugl mit Schokoladeneiern gefüllt. Dafür habe ich die Schoko-Eier von Milka "mini eggs" gekauft, die mag ich nämlich so gern .. mmmhh :-) (Die Minigugl sind mit Zuckereiern gefüllt.) 



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und noch eine tolle Vorosterzeit. 

Süße Kokostraumgrüße
Eure Melli :-*

PS: Mein Oster-Gugl hüpft nun auch noch in die März-Runde von "Ich backs mir".

ichbacksmir tastesheriff



Sharing is caring:

Kommentare:

  1. Liebe Melli,
    wow, was für ein tolles Osterbuffet! Kokoskuchen klingt ja richtig lecker und die Verzierung mit dem Guss und den Eiern ist wirklich gelungen!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. hallo,

    Ostern ist zwar leider schon vorbei aber ich würde dich trotzdem noch gerne zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. Es gibt auch wieder was tolles zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebe Isabell, vielen Dank für die Einladung zum Oster-Event. Jetzt hab ich gerade geschaut und gesehen, ich bin zu spät. :-/ Schade, hätte gern noch mitgemacht. Ich war zu langsam .. :-(
      Viele liebe Grüße,
      Melli

      Löschen