Dienstag, 24. Juni 2014

Ein-"Warum ist es gerade so ruhig bei mir?"-und-"Lavendelsirup"-Eintrag

Ihr Lieben, es warten momentan drei Torten darauf, gezeigt zu werden. Und zwei Bücher wollen von mir rezensiert werden. :-/ Es tut mir soo leid, dass ich das bisher noch nicht geschafft habe. Und irgendwie liegt es mir am Herzen, euch zu erklären warum. 

Die letzte Zeit war und ist auch immernoch sehr aufregend bei uns. Ich habe wieder oder besser gesagt, fange gerade wieder an zu arbeiten. Letzte Woche war mein erster Arbeitstag, neue Kollegen, "neue" Arbeit, das ist spannend und aufregend. :-) Eigentlich war mein Arbeitsbeginn für Oktober geplant (bis dahin geht meine Elternzeit) und nun hat es sich spontan anders ergeben. Unsere Kleine wurde deshalb in den letzten Wochen bei der Tagesmutter eingewöhnt und auch das ist für uns alle (besonders für sie und mich) aufregend. :-) 
Es wird sich nun aber so nach und nach alles einspielen und somit habe ich auch wieder den Kopf frei, für`s Bilder bearbeiten und schreiben. ;-)

Heute habe ich schonmal ein Rezept für euch:

 Lavendelsirup 


Ich selbst wäre, glaube ich, nie auf die Idee gekommen, aus Lavendel Sirup zu kochen. :-) Die liebe Nathalie hat mich auf die Idee gebracht. In ihrem Garten blüht er nämlich so schön und sie hat mir erzählt, sie würde gerne mal versuchen, wie das in einem Rezept schmeckt. Diesen Wunsch wollte ich ihr gern erfüllen und habe mich erst einmal schlau gemacht. Dabei bin ich auf diese Seite gekommen: http://www.lavendel.net/lavandula/. Dort findet ihr viele Info's, Tipps und Rezepte rund um Lavendel.

Für den Sirup braucht ihr (ergibt ca. 250 ml):


- 300 ml Wasser
- 400 g Zucker
- eine Bio-Zitrone
- 4 EL getrocknete Lavendelblüten
   oder ca. 10-12 EL frische Lavendelblüten*










* Zuerst wollte ich den Sirup mit frischen Lavendelblüten herstellen. Habe also Lavendel gekauft, dann aber gelesen, dass man den gekauften mindestens ein Jahr im eigenen Garten stehen lassen soll, da dieser gespritzt ist. Damit ich auf der sicheren Seite bin habe ich deswegen getrockneten Lavendel auf Bio-Basis im Internet bestellt: www.direct-friendly.de.

Zubereitung:

Ich habe drei Scheiben von der Zitrone abgeschnitten und diese zur Seite gelegt, dann die restliche Zitrone entsaftet. Den Saft durch ein Sieb streichen, mit Zucker und Wasser in einen Topf geben und erhitzen. Ca. 5 bis 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Unbedingt darauf achten: Der Zuckersirup darf nicht zu dick sein, dann wird's nix. :-)
Wenn also der Zucker sich komplett aufgelöst hat und es schon anfängt etwas dicklich zu werden von der Herdplatte nehmen. Die Lavendelblüten nun in den Zuckersirup geben, ich habe noch die drei Zitronenscheiben dazu getan und abgedeckt ziehen lassen: getrocknete Blüten ca. 2 Stunden, frische Blüten einen Tag.
Nach dem Ziehen durch ein Sieb gießen. Nun habe ich den Sirup nochmal kurz aufgekocht und dann in eine saubere Falsche gefüllt.

Der Sirup sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.


Das Aroma ist, finde ich, sehr intensiv. Deswegen sollte man es sparsam anwenden. :-)
Ihr könnt den Sirup einfach mit Wasser mischen, oder mit Sekt, ein Dessert damit verfeinern, Eis herstellen, backen oder was euch noch so einfällt.
Welches Rezept ich damit ausprobiert habe, werde ich euch demnächst auf dem Blog von "Süße Kreationen" zeigen. :-)

Süße Sirupgrüße!
Eure Melli :-*



Sharing is caring:

Kommentare:

  1. Toll! Ich verwende Lavendel sehr gerne in der Küche und dein Rezept werde ich jetzt gleich sofort ausprobieren! Vielen Dank dafür!

    Beste Grüße, Nicole
    http://blog.nicole-rensmann.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole!
    Das freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich hoffe, es hat dir auch geschmeckt. :-)

    Viele liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
  3. Hei Melli! Toi, toi, toi und alles Gute!!! Lavandelsirup - hmmmm!
    Hab einen sonnigen Sonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth!
      Vielen Dank! Dir wünsche ich ein tolles Wochenende. :-)
      Viele liebe Grüße, Melli

      Löschen