Dienstag, 29. April 2014

Pistazien-Cupcakes mit Limettencreme - Ich backs mir im April

Was hab ich mich gefreut: Zitrusfrüchte ist das April-Thema von der "Ich backs mir"-Aktion. Zitronen, Limetten, Grapefruits, Orangen .... die Entscheidung ist mir echt schwer gefallen. 
Durchgesetzt haben sich letztendlich die Limetten: Oh wie das duftet, wenn man die kleinen Früchte aufschneidet, einfach lecker. Und da diesen Monat einige Geburtstage anstanden, habe ich direkt ein paar Rezepte ausprobiert. Darunter auch Zitronen-Frischkäse-Törtchen, die ich persönlich nicht so mochte. Und Whoopie Pies mit einer Limettenfüllung: Die Füllung ist wahnsinnig lecker, aber der Teig noch nicht ganz perfekt, da muss ich nochmal ran.

Heute möchte ich euch die Pistazien-Cupcakes mit einer Limettencreme zeigen. Die sind der Knaller! Limette und Pistazie passt so gut zusammen. (Das Rezept habe ich aus dem Buch: Cupcakes von LoveFood, gab es mal beim Depot zu kaufen). Die Limettencreme habe ich allerdings verändert, da mir die im Buch gezeigte Buttercreme nicht geschmeckt hat.




Zutaten (hat bei mir für 12 große Cupcakes gereicht):
  • 125 g Butter (weich)
  • 140 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 140 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 80 g Pistazien (ungesalzen, geschält und gemahlen)
Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen auskleiden.

Butter und Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier leicht miteinander verquirlen und nach und nach zu der Butter-Zuckermasse geben. Ist alles gut verrührt, die gemahlenen Pistazien und den Joghurt unterrühren. Das Mehl und Backpulver über den Teig sieben und unterheben.

Den Teig in die Förmchen füllen und ca. 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Bei mir waren die Cupcakes nach 15 Minuten fertig. (Stäbchenprobe)

Die Cupcakes auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.



Zutaten für die Creme:
  • 150 g Butter (weich)
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 150 g Puderzucker
  • 1 unbehandelte Limette (davon den Saft)
  • 2 EL Limettensirup (ich habe den von Monin genommen)
  • evtl. ein paar Tropfen Zitronenaroma
  • evtl. etwas grüne Lebensmittelfarbe
  • 1 EL Pistazien (ungesalzen, geschält und gehackt)
  • Limettenscheibchen zum Verzieren
Zubereitung:
Die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen. Frischkäse hinzufügen und verrühren. Puderzucker über die Butter-Frischkäsemasse sieben und alles glatt rühren. Limettensaft und Sirup hinzugeben, am Besten nach und nach und abschmecken. Da mir der Zitrusgeschmack noch zu wenig war und ich Angst hatte, dass die Creme durch Zugabe von noch mehr Saft zu flüssig wird, habe ich ein paar Spritzer Zitronenaroma hinzugegeben. Das könnt ihr ganz nach eurem Geschmack entscheiden. Auch ob ihr die Creme mit etwas grüner Lebensmittelfarbe einfärben wollt. Ich habe nur ganz wenig grüne Pastenfarbe dafür genommen.

Wie ihr vielleicht sehen könnt, war meine Creme noch nicht so schön fest. Das lag daran, dass ich keine Zeit mehr zum Kühlen hatte, da wir direkt zu einem Geburtstag gefahren sind. Also stellt vor dem Auftragen die Creme am Besten erst noch ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Dann in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes geben. Mit etwas gehackten Pistazien bestreuen, wenn ihr wollt mit Limettenscheibchen garnieren und genießen!

Wir haben am nächsten Tag noch die restlichen zwei Cupcakes gegessen, nach dem Kühlen war die Creme schön fest und wirklich sooo lecker! <3


Viel Spass beim Ausprobieren!

ichbacksmir tastesheriff
______________________________________

Wichtige Info: Bis morgen habt ihr noch die Möglichkeit bei meinem Gewinnspiel mitzumachen. Zu gewinnen gibt es das Backbuch "Backen mit Love". Schaut mal hier: klick.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!
Eure Melli :-*


Sharing is caring:

1 Kommentar:

  1. Limetten sind ja nicht so meins... Aber allein die Bilder sind schon super geworden!!!
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen